Weihnachten international

Scheinerschüler verzauberten mit musikalischen Überraschungen

Ingolstadt (bfr) Auf das christliche Hochfest der Liebe will sich die Schulfamilie des Christoph-Scheiner-Gymnasiums einstimmen, wenn sie sich alljährlich zum Weihnachtskonzert in der Moritzkirche versammelt. „In diesem Moment blickt man auch auf das Jahr zurück. Und hier haben die Schülerinnen und Schüler mit ihrem vielfältigen sozialen Engagement gezeigt, dass sie der Weihnachtsbotschaft schon sehr nahe gekommen sind”, eröffnete Schuldirektor Peter Bergmann den Abend.

Der musikalische Reigen war ebenso vielfältig. Wer auf bekannte deutsche Weihnachtslieder gesetzt hatte, wurde nach England und Frankreich entführt. Wer auf breit ausgetretenen Gefühlspfaden wandeln wollte, wurde durch leicht dahingetupfte Tanzmelodien in heitere Stimmung versetzt. Und wer .das bekannte Weihnachtskonzert aus Arcangelo Corellis Concerto grossi konzertant kannte, erlebte es am Dienstagabend von der Volksmusikgruppe unter der Leitung von Christine Roß , auf dem Hackbrett, der Klarinette, dem Tenorhorn und zwei Geigen intoniert. Während das Blechbläserensemble (Leitung Beate Hacker) mit Hans Krölls „Inniger Weis’” alpenländische Adventsstimmung zauberte. Die Gruppe hatte mit dem traditionellen „God Rest Ye Merry Gentlemen” das Konzert ruhig und sehr verhalten eröffnet, trumpfte später aber mit einem jazzigen Spiritual auf.

Mit den zwei Menuetten aus Händels Feuerwerksmusik übernahm das Schulorchester (Leitung Georg Hanauska) den klassischen Part. Mit fein akzentuiertem Spiel, das die Leichtigkeit des Tanzcharakters des Menuetts unterstrich, betonte das Orchester die festliche Seite von Weihnachten. Ebenso hielt es die Gitarrengruppe (Leitung ebenfalls Georg Hanauska). Sie setzte die Tanzmusik fort mit einer Pavane von Tielmann Susato und „The Dancing Lady” von Pieter van der Staak. Hirtenmusik, beschwingt intoniert von der Percussion-Gruppe, bildete einen Kontrapunkt zur Klassik. Für Überraschung sorgte das Orchester mit zwei Miniaturen aus „L'Organiste” von Cesar Franck: Mit nuancenreicher Interpretation stellten die einzelnen Instrumentalstimmen ihre Musikalität im perfekten Zusammenspiel unter Beweis.

Ein ebenso stimmiges Klangbild war von beiden Schulchören zu hören. Mal temperamentvoll heiter der Unterstufenchor mit „It's Christmas time”, ebenso der Mittel- und Oberstufenchor mit „Calypso Carol”, dann harmonisch bei Volksweisen. Entlassen wurde die Schulfamilie mit dem gesummten „Hambani Kahle”, dem Friedensgruß aus Südafrika. Hundert Kerzen unterstrichen das „Mache dich auf und werde Licht.”