OFFENE GANZTAGSSCHULE AM CHRISTOPH-SCHEINER-GYMNASIUM

NEUES ANGEBOT DER DIAKONIE

SEIT SEPTEMBER 2011 ist die Diakonie Ingolstadt Träger einer weiteren Offenen Ganztagsschule (OGTS). Zu Beginn des neuen Schuljahres starteten wir mit zwei Gruppen am Christoph-Scheiner-Gymnasium in Ingolstadt.

Die Offene Ganztagsschule findet dort von Montag bis Donnerstag zwischen 13 und 16 Uhr statt und basiert auf den drei Säulen

  • Mittagsverpflegung
  • Hausaufgabenbetreuung und
  • Freizeitgestaltung.

Am Anfang des Schuljahres konnten die Eltern entscheiden, ob ihr Kind an der OGTS teilnimmt und an welchen Tagen der Woche.

Viele Eltern haben die Möglichkeit genutzt, ihre Kinder der Klassen 5 und 6 für dieses freiwillige Nachmittags-Angebot anzumelden. Nach dem regulären Unterricht am Vormittag werden sie hier familiengerecht gefördert und betreut: So schließt sich an das gemeinsame Mittagessen die verlässliche und individuelle Hausaufgaben-Betreuung an. Danach wird gemeinsam gespielt und gebastelt, oder es finden Projekte zu bestimmten Feiertagen oder Festen statt. Auch Bewegung ist sehr wichtig. Es besteht deshalb täglich die Möglichkeit, sich in der Turnhalle auszutoben und bei schönem Wetter geht es auf den Sportplatz.

Die OGTS möchte den Schülerinnen und Schülern damit Anregungen zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung geben. Die Stärkung und der gezielte Aufbau persönlicher Kompetenzen sollen dazu beitragen, bei den Kindern ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen. Außerdem fördert der Besuch der Offenen Ganztagsschule durch das soziale Lernen in der Gruppe die Kontaktfähigkeit, Toleranz und Kreativität.

Finanziert wird die OGTS vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der Stadt Ingolstadt. Dadurch ist ihr Besuch für die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich kostenfrei, lediglich das Mittagessen in der Mensa ist selbst zu bezahlen.

Es macht viel Freude, das neue Angebot am Christoph-Scheiner-Gymnasium auf- und auszubauen.  (kk)