Liebe Leserinnen und Leser!

Kein Grund zur Panik – aber auch kein Grund zur Entwarnung: Wir achten auf unsere Gesundheit weiter und halten hygienische Standards ein. Dies ist in knappen Worten die aktuelle (Gesundheits-) Lage am CSG, wo zum Redaktionsschluss zehn Fälle der Neuen Grippe gemeldet sind. Wir hoffen, die Tipps und Vorkehrmaßnahmen helfen allen.

Zur Sicherheit hier noch einmal einige Hygiene-Tipps (nicht nur) für Schüler:

+ Regelmäßig 20 Sekunden lang Hände waschen - mit Flüssig-Seife und Papierhandtüchern.

+ Gesicht, Mund und Augen möglichst nicht mit ungewaschenen Händen berühren.

+ Niesen und Husten in die Armbeuge, um andere nicht anzustecken.

+ Benutzte Taschentücher ins Klo werfen, nicht in den Mülleimer.

+ Bei Grippe-Symptomen wie Fieber, Schnupfen, Husten, Hals- und Gliederschmerzen zu Hause bleiben.

+ Wenn es Grippe-Kranke an der Schule gibt: Türgriffe, Treppengeländer und Computer-Tastaturen desinfizieren.

Genau dieses haben unsere Hausverwalter schon gemacht und werden es weiter tun.

Allen Mitgliedern der Schulfamilie alles Gute!
Ihr CSG-Newsletter-Team
i. V. Gerh.-Gg. Krainhöfner


Aktueller Stand unserer Interessenten:
1.216 Abos (25. 10. 2009)

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

===

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

2.1 Kommunikation mit den Eltern im Zeichen von Web 2.0

Was hat das CSG mit dem Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg, dem Michaeli-Gymnasium München, dem Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach und dem Ohm-Gymnasium Erlangen gemeinsam? Nun, nicht bloß das Label „Bayerisches Gymnasium“, diese fünf Schulen haben – neben vielen anderen bayerischen Gymnasien - „ESIS“ eingeführt! Schülervater Herbert Elsner vom Ohm-Gymnasium hat dieses „Elektronische Schüler-Informations-System“ entwickelt, worauf es bereits in vielen Schulen eingesetzt wurde.

Nun werden also die Rundschreiben des Christoph-Scheiner-Gymnasiums per E-Mail verschickt. Die Schüler der Eltern, die noch keine E-Mail-Adressen angegeben haben, erhalten jedoch nach wie vor die Rundschreiben in Papierform. Schulleiter Dr. Bergmann zählt die Vorteile auf: rasche Informationsweitergabe; sicherer Informationsfluss, auch wenn jemand am Verteiltag abwesend war; ökologischer Nutzen durch Einsparung von Papier; einfaches und direktes Rückmeldesystem.

Für die Zukunft ist geplant, auch die Krankmeldungen der Schüler über ESIS abwickeln zu können, sich für den Elternsprechtag Sprechzeiten reservieren zu können, und auch die Anmeldung für die 5. Jahrgangsstufe könnte dadurch entlastet werden.

Bei Schwierigkeiten in der Startphase kümmert sich StD Karl-Heinz Haak im Direktorat um Abhilfe. Er beantwortet auch Fragen und nimmt Anregungen zu ESIS entgegen.

2.2 Internationales Profil am CSG geschärft: bilingualer Geographie-Unterricht gestartet

Im diesem Schuljahr wird in allen Geographie-Klassen der Jahrgangsstufe 10 der Unterricht bilingual durchgeführt, d.h. in einzelnen Unterrichtseinheiten werden die Lerninhalte, z.B. "India and China: A comparison of the world’s two largest nations“ oder „The USA: aspects of an economic superpower“ ganz oder teilweise in englischer Sprache vermittelt. Ziel ist, die Schüler für ein Verständnis der geographischen Lerninhalte und internationalen Phänomene stärker zu motivieren. Sie lernen, die Fachausdrücke auch in der Weltsprache zu präsentieren, und werden so mit zentralen globalen Themen auch in der Fremdsprache vertrauter.

Zusammen mit der Sprachkompetenz soll bilinguales Unterrichten auch gleichzeitig Kernkompetenzen der Schüler fördern, die für Beruf und Studium heutzutage schon elementar sind.

2.3 CSG bei Projekt „denkmal aktiv“ wieder aktiv

Das Christoph-Scheiner-Gymnasium, selbst mit seinem Altbau auf alten Festungsmauern ruhend, war in diesem Schuljahr erfolgreich bei der Bewerbung für „denkmal aktiv“ (siehe: http://www.denkmal-aktiv.de/  ). Als federführende Schule organisiert das CSG in einem Schulverbund mit dem Hartmanni-Gymnasium und der Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen ein gemeinsames Projekt: "Festungsbauten – dokumentiert, präsentiert, inszeniert. Ausgewählte Forts der Bayerischen Landesfestung – vergessen oder vermarktet?" Siehe: http://www.denkmal-aktiv.de/schulen/2009/verbuende/verbund08.htm

Durch Erkundung, Recherche und unter Einsatz geeigneter Software lernen die Schüler Teile der ehemaligen Landesfestung Ingolstadt kennen, insbesondere das Fort Prinz Karl und die Fronte Rechberg, und dokumentieren den heutigen Zustand. Diese Erkenntnisse bilden die Basis, mögliche zukünftige Nutzungen zu diskutieren. Zudem entstehen mit der Unterstützung durch Experten und unter Zuhilfenahme von historischen Militär- und Katasterkarten detailgetreue 3D-Modelle, die in einen multimedialen Online-Guide eingebunden werden können.

Die Schulen im Verbund befassen sich mit der Burg Ravensburg und den Eppinger Linien, einem Wall-Graben-System aus dem 17. Jh. – einst angelegt gegen die Franzosen, für das ebenfalls eine 3D-Simulation erstellt werden soll. Mit dem Projekt möchten die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 bis 13, die das Thema z.T. auch als Facharbeit gewählt haben, den Menschen in der Region fast vergessene Denkmale in Erinnerung rufen und einen Beitrag zur zukünftigen Nutzung leisten.

Im Jahr 2008 hatten 11.Klassen des CSG mit einem ähnlichen Projekt zum Thema „Glacis Ingolstadt“ den Umweltpreis der Stadt Ingolstadt für weiterführende Schulen gewonnen – siehe http://www.geoin.de/denkmal.html .

(Werner Kundmüller)

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

===

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

===

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

Achtung: ESIS-Nutzer mit gmx- und web-Adressen

Aufgrund einer SPAM-Filter-Verschärfung seitens GMX sind an einigen „ESIS-Schulen“ in der letzten Zeit Klagen von ".gmx" oder ".web"-ESIS-Teilnehmern eingegangen. Um die E-Mails an deren Posteingang ohne Störung leiten zu lassen, wurde ein Standardrezept von Herbert Elsner (Elternbeirat/ Entwickler von ESIS-Ohm) mitgeteilt. Es lautet: „Bitte nehmen Sie unsere Versand-E-Mail-Adresse ESIS@csg-in.de in die Liste der vertrauenswürdigen Adressen bzw. ‚Freunde’ auf und fügen Sie diese Adresse Ihrem Adressbuch zu. Dann landen solche E-Mails nicht mehr im SPAM-Verzeichnis.“

Weitere Infos im Startfenster der Schul-Homepage.

6.) NEUES VON DER SMV

Noch keine Zeit gefunden hat die neue SMV, um sich unseren Lesern vorzustellen. Aber demnächst, so hieß es, können wir mit Infos rechnen.

Heute deshalb wenigstens die Namen der neuen Schülersprecher:

Michael Angermüller, K 12, 1. Schülersprecher (letztes Jahr: 2.Sprecher)

Thomas Pfeffer, K 12, 2. Schülersprecher

Stefan Schiller, 08 D, 3. Schülersprecher

7.) ALLGEMEINER TEIL

===

8.) PERSONALIA

===

9.) TERMIN-VORSCHAU

28. 10. 2009 >> 40. Müslitag am CSG

28. 10. 2009 >> Irish Actor - englisches Theater (10. und 11. Klassen, Jugendzentrum Fronte; 10:45 Uhr)

29. 10. 2009 >> Elternabend der 7. Jgst. (Pausenhalle, 19 Uhr)

31. 10. - 8.11. 2009 >> Allerheiligenferien

11. 11. 2009 >> 41. Müslitag am CSG

12. 11. 2009 >> Elternabend Jgst. 06 (Pausenhalle, 19 Uhr)

16. 11. 2009 >> 2. Lehrerkonferenz (14:30 Uhr)

18. 11. 2009 >> Buß- und Bettag – unterrichtsfrei

19. 11. 2009 >> Elternabend Jahrgänge 8 und 9 (Pausenhalle, 19 Uhr)

24. 11. 2009 >> Elternforum 7. bis 9. Jgst., 19 Uhr – Thema
"Teenager-Alarm - Hilfe mein Kind ist in der Pubertät"; Referent: Jürgen
Weigel

25. 11. 2009 >> 42. Müslitag am CSG

26. 11. 2009 >> Elternabend 10. Jgst. (Mensa, 19.00 Uhr)

26. 11. 2009 >> Elternforum der 5. Klassen zum Thema "Lernen in der 5. Klasse am Gymnasium": 2. Abend der Elternschule (Pausenhalle)

03. 12. 2009 >> Allgemeiner Elternsprechtag (17:30 bis 20 Uhr)

09. 12. 2009 >> 43. Müslitag am CSG

09. 12. 2009 >> Mitgliederversammlung des Freundeskreises

09. 12. 2009 >> Weihnachtskonzert (St. Moritz) mit anschließendem allgemeinem weihnachtlichem Schulempfang (CSG-Pausenhalle)

 

Bitte beachten Sie auch unsere komplette Jahres-Terminliste auf der Startseite der CSG-Homepage!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 19/2009 ist für den 11. 11. 2009 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!