WILLKOMMENSGRUSS DES SCHULLEITERS ZUM SCHULJAHRESBEGINN

Zu Beginn des Schuljahres 2007/08 möchte ich Sie alle sehr herzlich begrüßen und hoffe, dass Sie sich in den Sommerferien gut erholt und entspannt haben, so dass die Rückkehr in den Schulalltag nicht so schwer fällt.

Das kommende Schuljahr wird sicherlich im Zeichen des großen Jubiläums stehen, denn der Terminplan wird ganz auf den 150. Geburtstag des CSG ausgerichtet sein. Ich bin aber fest davon überzeugt,  dass die notwendigen Anstrengungen sich lohnen werden und die Schule in jeder Hinsicht gestärkt aus den Feierlichkeiten hervorgehen wird.

Wir beginnen das neue Schuljahr mit einer neuen Schulordnung, der GSO. Dass sie schlanker geworden ist, sieht man schon an der Zahl der Paragraphen: 99 gegenüber 134 in der alten GSO. Mit Sicherheit sind die Rechte der Schüler und Eltern gestärkt worden, denn in vielen Fragen müssen sich die Schulleitung und die Lehrerkonferenz mit dem Schulforum oder dem Elternbeirat abstimmen.

Fast jeden Tag werden Sie in den Medien über den gravierenden Lehrermangel informiert. Dieser ist auch am CSG in Form von einigen Kürzungen nicht spurlos vorübergegangen. Dennoch können wir uns nicht beklagen, denn der Schulleiter kann in der 1. Lehrerkonferenz am 10. September 19 neue Kolleginnen und Kollegen willkommen heißen, darunter 2 Rückkehrerinnen und 6 Zweigschulreferendare.

Besondere Erwähnung verdient die Tatsache, dass wir mit Herrn Eberhard Beck erstmals einen eigenen Schulpsychologen im Haus haben werden. Er wird uns an einem Wochentag ganz zur Verfügung stehen.

Das Kultusministerium hat auch zwei neue Seminarlehrer bestellt: Herrn StD Alfons Völkl als Seminarlehrer für Englisch in der Nachfolge von Herrn StD Josef Schmid und Herrn OStR Franz Hertle als Seminarlehrer für Katholische Religionslehre in der Nachfolge von Herrn StD Ferdinand Kulzer.

Trotz der oben erwähnten Jubiläumsfeierlichkeiten wird natürlich die tägliche Arbeit im Klassenzimmer absolute Priorität haben.

Ich wünsche allen Kolleginnen und Kollegen sowie unseren Schülerinnen und Schülern, vor allem unseren neuen in den sieben 5. Klassen, dass Lehren und Lernen stets von Erfolg gekrönt sein werden.

Auf ein gutes Beginnen!

Ihr
Dr. Peter Bergmann
Schulleiter

WILLKOMMEN UND ABSCHIED

Werte Leserinnen und Leser,

mit einem lachenden und – mindestens - einem weinenden Auge kommt aus der Redaktion dieses Newsletters 15/2007 das Vorwort.
Wir freuen uns, dass wir auf der "Heimatseite" unserer Schule gelandet sind, womit unser Leserstamm gewiss anwachsen wird.
Wir merken aber, wie die neue Technik für uns Laien wohl schwieriger zu handhaben ist. Dabei erkennen wir neidlos an, was das Team unserer IT-Spezialisten "hingezaubert" hat.
Das scheint die Mischung zu werden, die ein traditionell innovatives Gymnasium auch braucht: Bodenständiges neben höchst Fortschrittlichem, so soll es sein! Und wenn dann Optik und Technik auch noch stimmen..... vorzüglich!

Goethe gibt uns also mit seinem Gedichtstitel die Überschrift vor. Es ist jetzt Zeit, Sie mit dem ersten Newsletter des anlaufenden Schuljahrs herzlich zu begrüßen!

Die Redaktion wünscht der gesamten Schulfamilie und allen Leserinnen und Lesern auch in Zukunft informativ-unterhaltsame Lektüre.

Herzlichst Ihre
Newsletterer vom CSG

i. A. der Redaktion
Gerh.-Gg. Krainhöfner
= Scheinerlehrer =


Aktueller Stand unserer Interessenten:
434 Abos (01. 09. 2007)

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

Beachten Sie bitte den ersten Elternbrief des Jahres, der wie bisher wieder als klassische Drucksache erstellt und in einigen Tagen verteilt werden wird. Zugleich aber wird er auch bald auf der neuen Homepage des CSG für Sie abrufbar sein.

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

2.1.) Kernprogramm des Kollegiums zum 150sten Geburtstag steht

Schulleiter Dr. Bergmann hat die Eckdaten des großen Jubiläums- und Festjahres 2008, mit denen man der Gründung vor 150 Jahren gedenken wird, in der letzten Lehrerkonferenz des Schuljahrs 2006/2007 bestätigt.
Folgende Veranstaltungen verdienen besondere Aufmerksamkeit:

+ Festsitzung des Beirats
08. 11. 2007

+ Internationale Tage (mit „20 Jahre Schüleraustausch IN - Moskau“)
14. bis 18. 04. 2008

Höhepunkt: „Internationales / Interkulturelles Dorf“
(Arbeitstitel)
17. 04. 2008

+ Festkonzert
15. 04. 2008

+ Theater im Jubiläumsjahr
20. bis 22. 06. 2008

+ Festakt
23. 07. 2008

+ Festgottesdienst
25. 07. 2008

+ Jubiläums-Schulfest
25. 07. 2008

+ Treffen aller ehemaligen Scheinerschüler

(„XXL-Abiturtreffen“ – Arbeitstitel)
26. / 27. 07. 2008

+ Festball und Gala
18. 10. 2008

+ Offizieller 150. Geburtstag des Christoph-Scheiner-Gymnasiums Ingolstadt mit einem Geburtstags- und Dankeschönfest der Schulleitung an historischer Stelle, der Hohen Schule
27. 10. 2008 

2.2.) Dennis geht es gut!

Ein Supervisorenteam von vier Lehrkräften begleitet den Kollegiaten Dennis Schwedhelm via Internet bei seinem Internationalen Praktikum in China. Lesen Sie selbst in seinem Internet-Tagebuch nach, was er täglich macht. Nach seiner Rückkehr wird er gemeinsam mit Sebastian Graf, K 13, die Ergebnisse der beiden Pioniermaßnahmen vorstellen. Sebastian hat sein Internationales Praktikum in den USA absolviert. Im 2. Halbjahr soll das 3. Praktikum am Schwarzen Meer in Russland stattfinden, worauf sich Julia Schwendner, K 12, jetzt schon freut.   Das Internet-Tagebuch finden Sie unter http://csg.by.lo-net2.de/inter.prak/.ws_gen/index.htm

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

===

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

===

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

5.1.) News-Ticker zum Jubiläumsjahr

Aktuelle Informationen zum Jubiläumsjahr werden Ihnen aufbereitet unter der folgenden Adresse:

http://csg.by.lo-net2.de/150jahrescheiner/.ws_gen/index.htm

Um Beachtung wird gebeten!

5.2.) Homepage „on stage“

Dank breiter Unterstützung von Schulleitung und Kollegium ist am 10. 09. 2007 der Relaunch der CSG-Homepage vorläufig abgeschlossen worden, konnte in der 1. Lehrerkonferenz berichtet werden. Für Aufbau und Layout erhielt das Macher-Team großes Lob. Mehr dazu im nächsten Newsletter.

6.) NEUES VON DER SMV

===

7.) ALLGEMEINER TEIL

Ferienplan 2007 / 2008

 

 Für Ihre Disposition hier die offizielle Ferienordnung (erster und letzter Ferientag) des Kultusministeriums:

29. 10. – 3. 11. 2007: Herbstferien
24. 12. – 5. 1. 2008: Weihnachtsferien
4. 2. – 9. 2. 2008: Frühjahrsferien
17. 3. – 29. 3. 2008: Osterferien
13. 5. – 24. 5. 2008: Pfingstferien
4. 8. – 15. 9. 2008: Sommerferien

Im Schuljahr 2008/2009 werden die Herbstferien auf die Tage vom 03. mit 05. 11. 2008 zusammenschmelzen, wenn nicht Staatsminister Schneider, wie anfangs August 2007 angekündigt, doch noch für 2008 und 2009 eine Änderung anordnet. Diese würde dann auch die Faschingsferien ("Frühjahrsferien") tangieren, wo Kürzungen vorgenommen werden würden.

8.) PERSONALIA

8.1.) Im neuen Schuljahr 114 Lehrkräfte am Scheiner

Auf 89 Stammlehrkräfte angewachsen ist die pädagogische Mannschaft am Scheiner, kräftig unterstützt von sechs Referendaren im Zweigschuleinsatz und in Schwung gehalten auch von den 19 Seminaristen des Studienseminars. Macht zusammen 114 Lehrkräfte, davon 38 neue Namen!

Zum Glück sind von den 19 Neuen im „Stammpersonal“ vier „Rückkehrer“ bzw. „Zweigschul-Verlängerer“. Dennoch müssen viele neue Namen und Gesichter gelernt werden. – Aber: Wir schaffen das schon und wünschen den Zugängen ein schnelles Eingewöhnen in unserer Schule an der Donau!

Die Verteilung der Zugänge auf die Fakultas, also die Lehrbefähigungen, ergibt folgendes Bild:

Größten Zuwachs mit zwanzig Nennungen hat der sprachliche Bereich zu verzeichnen, wo neben den „klassischen Lehrbefähigungen“ auch Chinesisch, Spanisch und Italienisch neu auftauchen.

Von den neuen Kolleginnen und Kollegen haben sieben die Lehrbefähigung in vier Fächern der Geisteswissenschaften und immerhin noch fünf für Mathematik bzw. Naturwissenschaften. Angesichts der leer gefegten Angebotslisten ist dies eine wirklich erfreuliche Meldung, wenngleich der Lehrermangel in diesen Fächern überall schmerzt.  Umso froher wird man da auch über die beiden Sportlehrkräfte und die Kunsterzieherin sein!

8.2.) Übersicht neue Lehrkräfte 2007 / 2008

1)    Bell Johann

E

F

 

 

2)    Hanauska Stefan

M

Inf

 

 

3)    Krach Brigitte

B

 

 

 

4)    Löser Katja

L

G

 

 

5)    Offergeld Stefanie

D

E

 

 

6)    Penther Stefan

Sm

 

 

 

7)    Peter Angelika

Ku

 

 

 

8)    Rankl Maria

Sp

 

 

 

9)    Riß Monika

L

E

 

 

10)  Steiner Claudia

E

F

 

 

11)  Völkl Alfons

E

F

It

Sp

12)  Yang Bei

Ch

 

 

 

13)  Zieglmeier Gabriele

E

G

 

 

     

Zweigschulreferendare

  

   
14)   Feil Wolfgang Sm   
15)   Hell Gloria  
16)   Holl MatthiasWREk  
17)   Kostka AnneERu  
18)   Schebler DianaDE  
19)   Steinbach AndreaEDRu 
     

 

8.3.) Endlich ein Schulpsychologe im Hause

Die Ministerialbeauftragte Dr. Oechslein konnte endlich den dringenden CSG-Wunsch erfüllen und der Schule einen „eigenen“ Schulpsychologen zuweisen. Studienrat Eberhard Beck wird vom Gymnasium Beilngries einmal pro Woche ans Scheiner kommen und die pädagogische Arbeit unterstützen. Im Schuljahr 2007/2008 wird er jeweils dienstags im Hause sein.

Beck ist Staatlicher Schulpsychologe und Mitglied im „AK KIN“, dem  Kriseninterventionsnetz Ingolstadt, wo er bereits mit Vertretern der Schule zusammenarbeitet

9.) TERMIN-VORSCHAU

Bitte beachten Sie unsere Jahres-Terminliste!

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 16/2007 ist für den 25.09.2007 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!