Werte Leserinnen und Leser,

meist angenehme Nachrichten für viele, für alle aber schließlich eine positive Nachricht gab es am letzten Dienstag: Alle CSG-Abiturientinnen und -Abiturienten des Kollegstufenjahrgangs 2006/2008 haben das Abitur bestanden! Sogar ein bemerkenswert gutes Gesamtergebnis sei es geworden, war zu hören. Wir gratulieren von Herzen und wünschen auch gute Entscheidungen bei der Berufs- und Studienwahl.

In den kommenden beiden Wochen können Sie auch die dritte Phase unserer Jubiläums- und Festveranstaltungen erleben. Nach der konzeptionellen ersten Phase mit der Installation der Module und Netzwerk-Gremien um unseren Beirat herum, durften wir die zweite Phase der Internationalen Woche mit sprachlichem und integrativem Schwerpunkt anbieten. Die anstehende Phase legt das Gewicht auf die Musen und das naturwissenschaftliche Profil unserer traditionsreichen Schule. Lassen Sie sich wieder angenehm überraschen!

Und Ihnen, unseren Leserinnen und Lesern, wünschen wir eine angenehme Lektüre dieses E-Briefes aus dem CSG.

Ihre E-Brief-Redaktion

i. V. G.-G. Krainhöfner
= Scheinerlehrer =

 

Neuer Abo-Stand: 906 (!) Interessenten (08. 06. 2008)

Postskriptum: Wir haben uns noch für die Irritationen zur Erscheinungsweise dieses Briefes und den damit verbundenen Briefverkehr zu entschuldigen!

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

Ausstellungen starten

Am 16.06.2008 werden im Erweiterungsbau der Schule, Preysingstraße, zwei Ausstellungen im Rahmen der 150-Jahr-Feier um 18 Uhr eröffnet werden: „150 Jahre Schulgeschichte“ und "Scheiner und seine Erben. Eine naturwissenschaftliche Ausstellung". Im Raum 161, der von da an Montag bis Freitag jeweils von 11:00 – 14:00 Uhr zugänglich sein wird, werden die Ausstellungsschwerpunkte das naturwissenschaftlich-technologische Profil der Schule und dessen Entwicklung zeigen.

Im Mittelpunkt: Technologische Entwicklungen der letzten 150 Jahre, die für die Absolventen der Schule von großer Bedeutung wurden. Dank zahlreicher Partner aus dem schulischen Netzwerk kann hier eine breite Palette vorgestellt werden.

Die Schulleitung lädt herzlich ein in Vorfreude auf gemeinsame Begegnungen und Gespräche.

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

2.1 Schüler des Christoph-Scheiner Gymnasiums beim Internationalen Theaterfestival „Didascalies“ in Grasse

An einem internationalen Theaterfestival in Grasse mit Mitwirkenden aus Kanada, Marokko, Frankreich, Polen, Rumänien und der Ukraine konnte die Theatergruppe des CSG teilnehmen.

Dabei fand ein reger Austausch über die unterschiedliche Theaterarbeit, aber auch über Schule und Leben im jeweils anderen Land statt.

Beim Publikum, bei der Jury und bei den Organisatoren fand das Theaterstück „Hommes“ des Christoph-Scheiner-Gymnasiums, eine Performance in französischer Sprache, großen Anklang.

Gemeinsam mit den ausländischen Festivalgästen und professionellen Schauspielern eines Theaters aus Straßburg entwickelten die Schüler sogar eine öffentliche Performance zum Thema „Le Bestiaire Imaginaire“.

Highlight der Woche war, neben einem gemeinsamem Ausflug nach Cannes, das so genannte „Internationale Büffet“, bei dem die CSG-Gruppe in Dirndlkleidern und Lederhosen selbstgebackenen Kuchen, deutsche Wurstwaren und Schwarzbrot präsentierte.

 

Am 20., 21. und 22. Juni werden demnächst auch Aufführungen in Ingolstadt in der Alten Turnhalle des Christoph-Scheiner-Gymnasiums stattfinden. Der Theaterabend, Titel „Glaube – Wissenschaft – Mensch“, beginnt jeweils um 19.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

2.2 Namen und Köpfe

Die 150-Jahr-Feier macht jetzt schon gespannt auf die Begegnungen mit den „älteren Herrschaften“. Wir können Folgendes berichten:

Jetzt hat auch General a. D. Rudolf Thieser, z. Zt. in Bischofswiesen wohnhaft, im 87. Lebensjahr, sein Kommen zugesagt. Wie ein großer Teil seiner Mitschüler/-innen hat er sein „Not-Reifezeugnis“ seit 1940 in der Tasche. Übrigens ein G 8 – Jahrgang! Er ist schwerkriegsbeschädigt und Inhaber dreier Bundesverdienstorden: Verdienstmedaille am Band, Verdienstkreuz 1. Klasse, Großes Verdienstkreuz. Er ist selbst auch gespannt wie wir, ob er bei dem XXL-Treffen seinen alten Schulfreund Franz Wolf, Weinhändler aus Ingolstadt, bei uns wieder treffen wird.

Sicher ist jedenfalls, dass Karl Köhler aus Ingolstadt kommen will, denn der hat sich über die CSG-Plattform vom Sohn längst anmelden lassen.

Und dann besteht der Jahrgang noch aus dem Ingolstädter Erich Hör und Inge Sieber, geb. Wolfhard, zur Zeit in Würzburg lebend. Ob auch sie kommen werden, wissen unsere Absolventen nicht

Für Emilie Mucha, so der Mädchenname einer ehemaligen Mitschülerin, zeigen sie alle besonderes Interesse. Sie gilt seit Jahren als „verschollen“ – ob die Leser unseres E-Briefes die Spur aufnehmen können? Unsere „alten Herrschaften“ würden sich über ein Lebenszeichen freuen!

2.3 CSG an der Oberbayerischen Moos-Wasserschule

Wasser in vielfältigen Formen und Auswirkungen stand im Mittelpunkt der Oberbayerischen Moos-Wasserschule am 31. Mai. Dies ist ein Leuchtturmprojekt des Bayerischen Umweltministeriums in der Umweltbildungsstätte "Haus im Moos", zu dem mehrere CSG-Klassen vielfältige Projektbeiträge beisteuerten.

Dazu wurden selbst gebaute Messgeräte zur Niederschlagsmessung ( 5. Klassen - Frau Fischer) vorgestellt sowie zahlreiche Arbeitsergebnisse bzw. Plakate  mit den Themen "Zukunftsszenarien für das Donaumoos"  (Workshopergebnisse der 11c) sowie  "Wasser" ( Wasserprojekt der 11 d -  Kundmüller) ausgestellt.

Einem interessierten Fachpublikum ebenfalls präsentiert wurden in digitalisierter Form die Ergebnisse eines Workshops "Boden und Wasser mit einer 5.Klasse erleben".

(Km)

2.4 Glaube - Wissenschaft – Mensch: Theater am CSG

In Anlehnung an den Theologen und Naturwissenschaftler Christoph Scheiner loten die Theatergruppen des CSG das Leben des Menschen zwischen den Polen von "Glaube" und "Wissenschaft" aus. Ihr Themenabend ist ein Beitrag zum Fest- und Jubiläumsjahr des Christoph-Scheiner-Gymnasiums

Die Junioren der Theaterabteilung setzen im ersten Teil des Abends zum Thema "Glaube" die Schöpfungserzählung von der Erschaffung der Erde als Schwarzlichttheater um. Im zweiten Teil spielen die Senioren zum Thema "Wissenschaft" in der Manier des klassischen Regietheaters Szenen aus dem Leben Galileo Galileis.

Den letzten Teil des Abends bildet dann eine Performance zum Thema "Mensch".

Die Theatergruppen des CSG laden zur Premiere des Theaterabends "Glaube - Wissenschaft - Mensch" am 20. Juni 2008 um 19.00 Uhr in die Alte Turnhalle ein. Weitere Aufführungstermine: 21. und 22. Juni 2008 jeweils 19 Uhr

(C. Ross und M. Tilgner)

2.5 "Elektras Traum" auf der Zielgeraden

Wieder ist ein integratives Tanz-Theater-Projekt von Ingrid Cannonier und Susan Oswell in der Endphase seiner Vorbereitung. Daran beteiligt: 60 Jugendliche aus Herschelschule, Lessingschule, Gnadenthal-Mädchenrealschule und 14 Schülerinnen und zwei Schüler des CSG.

Vorzüglich: Das Georgische Kammerorchester unter der Leitung von Ariel Zuckermann hat wieder den musikalischen Part in der alten Viehmarkthalle übernommen.

Karten zu den Veranstaltungsterminen am 15./16. und 17. Juli 2008, jeweils 20.30 Uhr, sind ab sofort beim DK-Office (Tel. 01803-000013) und beim Kulturamt (Tel. 0841-305-1811) erhältlich.

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

===

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

===

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

5.1 Großen Aufwand für 2366 Briefe

Das XXL-Team hat mit Unterstützung namhafter Ingolstädter Firmen seine Adress-Recherchen nicht nur per E-Mail betrieben:

1.529 „echte“ Briefe gingen zur Post, deren Adressen uns über zugeschickte Listen und "Zurufe“ übermittelt wurden. Und 837 Briefadressen erreichten uns bislang auf elektronischem Wege, z. B. über die Online-Anmeldungen. Insgesamt also 2.366 Briefe mit der offiziellen Einladung zum Ehemaligen-Treffen. Zum deutlichen Kostenfaktor kam da noch der personelle Aufwand. Doch die Resonanz belohnt die Anstrengungen!

In Zukunft werden diese Adressen ausschließlich über die Homepage der Schule gepflegt werden. Dann ist auch jeder selbst – mit Unterstützung durch den Freundeskreis - für die Aktualisierung seiner Daten verantwortlich.

5.2 Forum Berufsbildung

Der Bayerische Kultusminister lädt die Schülereltern in sieben bayerischen Städten ein zu regionalen Gesprächsrunden zur Berufsausbildung, bei uns am 16. Juni 2008 ab 18 Uhr im Spiegelsaal der Kolping Akademie, Johannesstraße 11 in Ingolstadt. Gesprächspartner werden Arbeitsministerin Ch. Stewens und Experten sein. Auch unsere Gymnasialeltern wurden dazu eingeladen. Insbesondere für Eltern vorzeitiger Abgänger dürfte dies eine gute Informationsgelegenheit sein!

Infos und Anmeldekarten im Schulsekretariat

5.3 Elternzeitschrift 1/2008 erschienen

In den letzten Tagen ist die Ausgabe 1/2008 der Elternzeitschrift "EZ"des Bayerischen Kultusministeriums erschienen. Zentrales Thema: "Bildungsland Bayern". Darin empfehlen wir wie immer die Rubrik "Rat & Auskunft" Ihrem besonderen Interesse. Die Elternzeitschrift wurde über die Schüler/-innen verteilt.

Die Publikation hat auch einen elektronischen Vetter unter

http://www.km.bayern.de/km/eltern/index.shtml .

6.) NEUES VON DER SMV

===

7.) ALLGEMEINER TEIL

7. 1. Neue Regelung an der Nahtstelle G8 – G9

Aufgrund der besonderen Situation des letzten G 9 – Jahrgangs hat das Kultusministerium jenen Zehntklässlern, die das Klassenziel nicht erreichen und das Gymnasium mit dem Mittleren Schulabschluss verlassen wollen, die Teilnahme an der Besonderen Prüfung ohne Ansehen des Notenbildes genehmigt. Anmeldefrist: 1. August 2008.

Seit Februar findet für diese Gruppe am CSG spezieller Förderunterricht in ausgewählten Fächern statt.

Weitere Infos bei Mittelstufenbetreuer StD G. Stöckl oder Beratungslehrer StD H. Heigl

7.2. „tag cloud“?

Sie wissen nicht, was ein „tag cloud“ ist? Dann sollten Sie sich einmal unter
http://www.csg-in.de/index.php?page=klassentreffen_teilnehmer  ansehen, wie die Jahrgänge der Ehemaligen zum XXL-Treffen jetzt dargestellt sind! Diese „Wolken“ zeigen nämlich die Jahrgänge unterschiedlich groß in Abhängigkeit von der prozentualen Anzahl der angemeldeten Teilnehmer in diesem Jahrgang. Wikipedia nennt dies „Schlagwortwolken zur Informationsvisualisierung“.

Fährt man mit der Maus noch über einen bestimmten Jahrgang, so erscheint ein Text mit der absoluten Anzahl der gemeldeten Teilnehmer sowie der Gesamtzahl der Scheiner-Abiturienten in diesen Jahr. Raffiniert, oder?

Der Designer dieses Instruments wollte die seiner Meinung nach „nicht besonders schöne Übersichtsseite“ so umgestalten, dass man sofort sieht, welche Jahrgänge besonders aktiv dabei sind. Ein Motivationsinstrument also außerdem!

Uns gefällt es – und Ihnen?

Als Ergänzung wurde die tabellarische Darstellung – in verbesserter Form – doch noch beibehalten.

Übrigens: Unter http://www.csg-in.de/index.php?page=632 gibt es neue Bilder!

7.3 Zwischenbilanz

Immerhin 55 von 71 Jahrgängen mit noch lebenden ehemaligen Schülern haben sich jetzt auf unserer Homepage registrieren lassen. Zwei von ihnen (1998 und 2005) weisen aktuell bereits über 40 Personen aus, vier liegen zwischen 30 und 39 Reaktionen. Hier zeichnet sich der Jahrgang 1983 besonders aus, haben sich doch von jenem 31 Ehemalige schon gerührt. Jeweils elf bzw. fünfzehn Jahrgänge zählen wir dann in der Gruppe 20 bis 29 bzw. 10 bis 19 Reaktionen. Die Schlusslichter bilden jene zwischen einem und neun Reaktionen – 23 Jahrgänge wurden hier registriert. Damit sind die letzten 50 Jahre lückenlos vertreten.

Insgesamt entspricht dies nominell über 850 Interessenten an unserem Aufruf, sich registrieren zu lassen, 778 davon (Stand Sonntag, 13 Uhr) wollen sicher bzw. vermutlich auch kommen!

Lesen Sie die neuesten Ergebnisse selbst nach unter

http://www.csg-in.de/index.php?page=klassentreffen_teilnehmer

(GGK)

8.) TERMIN - VORSCHAU

31. 05. 2008 >> Noch 150 Tage vor unserem exakten 150sten Gründungstag, dem 27. 10. 1858

10. 06. 2008 >> Newsletter 12/2008 soll erscheinen

11. 06. 2008 >> 17. Müslitag am CSG

11. 06. 2008 >> „Medien-Sicherheitstraining für Eltern“ – eine Initiative des Elternbeirates (Doppelturnhalle, 19:30), Anmeldung über die Klassenelternsprecher

14. 06. 2008 >> Elternbeiräte, Klassenelternsprecher und interessierte Lehrkräfte auf Besichtigungsfahrt zu den Wirtschaftsbetrieben des Klosters Plankstetten

16. 06. 2008 >> Ausstellungseröffnung „150 Jahre Schulgeschichte“ und "Scheiner und seine Erben. Eine naturwissenschaftliche Ausstellung" (18 Uhr, Raum 161); Dauer bis 01. August

20. 06. 2008 >> Premiere Theater im Jubiläumsjahr "Glaube-Wissenschaft-Mensch" (Alte Turnhalle, 19 Uhr) - weitere Vorstellungen 21. und 22. 06. 2008, jeweils 19 Uhr)

24. 06. 2008 >> Newsletter 13/2008 geplant

25. 06. 2008 >> 18. Müslitag am CSG

27. 06. 2008 >> Entlassfeier für unsere diesjährigen Abiturienten

 

Bitte beachten Sie auch unsere offiziellen Ankündigungen des Direktorats auf der Startseite und unsere Jahres-Terminliste!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

9.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 13/2008 ist für den 24. 06. 2008 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!