Liebe Leserinnen, liebe Leser unseres elektronischen Briefes!

„Die Schulen in Bayern arbeiten eng mit den Eltern zusammen und fördern das Engagement von Müttern und Vätern. Dieser Austausch ist für eine Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule auch wichtig, denn diese wird nur in einem Kommunikationsprozess deutlich, in dem sich beide Seiten gegenseitig respektieren. Genau diese Haltung wird sich positiv auf das Kind auswirken“, schreibt das Kultusministerium auf seiner Homepage (http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-mehr.html ). Am CSG wächst diese Haltung auf fruchtbarem Boden.

Doch das Ministerium zitiert dazu auch Martin R. Textor aus dem Familienhandbuch des Bayerischen Staatsinstituts für Frühpädagogik: "Ferner sollte es durch die Zusammenarbeit von Lehrern und Eltern zu einer Verbesserung der Familienerziehung kommen. In diesem Zusammenhang ist folgendes Ergebnis der PISA-Studie relevant: Die Schüler wurden gefragt, inwieweit die Eltern ihre (schulische) Entwicklung fördern. Nur etwas mehr als 40% der deutschen Schüler/-innen gaben an, dass ihre Eltern regelmäßig mit ihnen über ihre schulischen Leistungen reden - der OECD-Durchschnitt lag bei 51,2%, der Wert für italienische Eltern sogar bei gut 60%. Ferner berichteten von den deutschen 15-Jährigen nur 41%, dass ihre Eltern regelmäßig mit ihnen persönliche Gespräche führen, und gerade einmal 16%, dass sie mit ihnen mehrmals pro Woche über Bücher, Filme oder Fernsehen reden. In anderen Ländern zeigten die Eltern bei weitem mehr Interesse."

Wie werden diese Werte am CSG aussehen?
Wir hoffen: besser!

Dies wünscht der gesamten Scheiner family
die Redaktion des CSG-Newsletters

Ihr

G.-G. Krainhöfner
(Scheinerlehrer)

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

===

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

2. 1 Traditionell zum Jahresschluss: CSG-Basketballturnier

Traditionell fanden vor Weihnachten die Basketballschulmeisterschaften des CSG statt. Über 300 Schülerinnen und Schüler kämpften begeistert um den Sieg ihres Teams. Im Anschluss an die von Schulleiter Dr. Bergmann durchgeführte Siegerehrung fand ein Basketballspiel Schüler-Lehrer statt, das die Lehrer knapp für sich entscheiden konnten.

Alle Fotos: Daniel Schneeweis, 9d

2. 2 Workshopzeit

Am 1. März wird der Festsaal im Theater Ingolstadt wieder brechend voll sein: Das Scheiner lädt dann nämlich zum Schulkonzert 2011 ein! Für die Mitwirkenden heißt dies wieder proben, proben, proben! Und für die Ensemblemitglieder der Big Band, der Combo und von Formotion heißt dies: Workshopzeit!

Gleich in der Woche nach den Weihnachtsferien fuhren also fast 70 Schülerinnen und Schüler - mit finanzieller Unterstützung des Freundeskreises - ins Diözesanjugendhaus Habsberg bei Velburg, um dort das Schulkonzert vorzubereiten. Teilnehmer aus allen Klassenstufen - das macht diesen Workshop so besonders - waren vertreten, um in drei arbeitsreichen, aber hoch produktiven Tagen die vorgesehenen Stücke zu  erarbeiteten und zu proben.

Vom Ergebnis können Sie sich am 1. März im Festsaal selbst ein Bild machen.

2. 3 Elternschule fortgesetzt

Auch der zweite Abend der Elternschule fand das große Interesse seiner Zielgruppe: die Eltern unserer Fünftklässler/-innen. Unterstufenbetreuer E. Pöhler - selbst für das Fach Englisch aktiv -  hatte dazu die Lehrkräfte Ursula Sachers (Mathematik) und Willi Plankl (Deutsch) als Referenten gewinnen können, die mit "Spezialitäten" ihrer Fächer vertraut machten.

Alle Fotos dieser Ausgabe: Daniel Schneeweis, 9d

2. 4 Jazz am „Scheiner“

Ein Großereignis für den Jazznachwuchs an Ingolstädter Schulen steht vor der Tür: die 2. Big Band-Nacht der Ingolstädter Schulen, veranstaltet vom Verein der Jazzfreunde Ingolstadts - siehe http://www.jazzfreunde-ingolstadt.de/ -  und dem Referat der Stadt Ingolstadt Kultur, Schule und Jugend. Schirmherr: Kulturreferent Gabriel Engert. Eintritt frei!

Am Samstag, dem 12. Februar 2011, treten ab 19 Uhr in der Fronte ’79 drei Big Bands der Ingolstädter Gymnasien auf – neben der CSG-Band (Leitung: OStRin Christine Ross) auch jene vom „Gnadenthal“ und vom „Reuchlin“.

Für das Ende des Big Band-Festes konnte als Top-Act das Landesjugendjazzorchester Bayern – siehe http://www.ljjb.de/  -unter der Leitung von Harald Rüschenbaum gewonnen werden.

Zum Titel "Erfolgreiche Arbeit mit Jazzensembles an Schulen" führt die Landesarbeitsgemeinschaft Jazz an Schulen in Bayern  in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendjazzorchester Bayern am 11. 2. am gleichen Ort auch eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten durch.

Einen TV-Bericht (05:00 Min) über die letzte Big Band-Nacht 2009 finden Sie unter

http://gabrielbur.info/view.php?video=_B1vS4lclbQ&feature=youtube_gdata_player&title=INTV+Bericht+zur+1.Ingolst%C3%A4dter+Big+Band+Nacht+der+Schulen+%282%2F2%29  

2. 5 P-Seminare präsentieren Ergebnisse

Das P-Seminar Kunst der Q12 konnte, dank großzügiger finanzieller Unterstützung der Audi AG, im Laufe des vergangenen Jahres unter dem Motto „Konsum“ eine lebensgroße Figur aus Gips erstellen. Am 20.01.2011 fand um 17 Uhr im Goldenen Saal des CSG deren gut besuchte Präsentation statt. Bis zum 18.02.2011 ist die „Konsum-Gips-Figur“ zwischen 8.00 und 13.00 Uhr vor den Kunsträumen im dritten Obergeschoss zu besichtigen. Anschließend wird sie eine Dauerleihgabe für die AUDI AG werden.

(C.D.)

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

===

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

===

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

Neuer Raum für Beratungsgespräche

Im neuen Jahr wurde im so genannten „Westflügel“ ein neuer Raum für die Sprechstunden und sonstigen Aufgaben der Schulpsychologin und der Beratungslehrerin durch den Sachaufwandsträger Stadt Ingolstadt geschaffen. Deshalb finden ab sofort die Termine mit der Schulpsychologin S. Jahrsdörfer und der Beratungslehrerein U. Schütz in diesem neuen Raum 249 statt (2. Stock des Treppenhauses oberhalb der Pausenhalle).

6.) NEUES VON DER SMV

===

7.) ALLGEMEINER TEIL

7. 1 Erweiterung der interkulturellen Möglichkeiten für Schüler am CSG

Mit Unterstützung des bayerischen Kultusministeriums könnten das Internationale Praktikum und die interkulturellen Austauschprogramme am CSG um ein Programm erweitert werden.

Jugendliche unserer Schule  können sich nämlich bis Ende Februar um ein Kulturfonds-Stipendium für ein Auslandsjahr bewerben. Bewerbungen sind möglich für China, Indien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Slowakei und Ungarn.

Die 15 Teilstipendien in Höhe von je bis zu 4.000 Euro werden aus dem Bayerischen Kulturfonds finanziert und vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus vergeben. Zuständig für die Organisation des Austauschprogramms ist das gemeinnützige Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU).
Mit ihren Bewerbungen nehmen die Jugendlichen am regulären YFU-Auswahlverfahren für ein Austauschjahr teil und werden dann automatisch für das Stipendienverfahren des Bayerischen Kultusministeriums berücksichtigt.

Unsere Bewerberinnen und Bewerber müssen zwischen dem 1. Juli 1993 und dem 1. Juli 1996 geboren sein. Was für die CSG-Programm gilt, trifft auch hier zu: Schüler-Botschafter Bayerns müssen aufgeschlossen, anpassungsfähig und weltoffen sein.

Weitere Infos unter http://www.km.bayern.de/schueler/meldung/257.html .

8.) PERSONALIA

===

9.) TERMIN-VORSCHAU

24. - 29. 01. >>         1. Skikurs (Saalbach/Österreich, 7c,7f,7g)

26. 01. >>                 62. Müslitag am CSG

31. 1 – 9. 2.               „Abenteuer Helfen“ in allen 5. Klassen

09. 02. >>                 Exkursion „KZ-Gedenkstätte Dachau“ (alle 9. Klassen)

09. 02. >>                  63. Müslitag

14. 02. >>                  Notenkonferenzen am CSG

15. – 17. 02. >>          Päd.-psych. Workshop des Studienseminars (Stockheim)

17. 02. >>                  Fünferl-Party mit offizieller Verabschiedung der Tutoren (Pausenhalle, 5. Jgst. ab 14 Uhr)

18. 02. >>                  Ausgabe der Zwischenzeugnisse

21. - 25. 02. 2011 >>  Fotoausstellung "Abseits der Schlachtfelder" (Goldener Saal)

23. 02. >>                 3. Lehrerkonferenz (14 Uhr)

23.2.                         Simulation einer Sitzung des Europa-Parlaments (Politik und Zeitgeschichte für  die Q 11)

27.02 – 04. 03. >>      2. Skikurs (Saalbach/ Österreich,  7a,7d, 7e)

01. 03. >>                 Schulkonzert (19 Uhr, Festsaal Theater Ingolstadt)

3.3.                          10. Klassen: Aktionstag gegen Alkohol (Fronte)

7.3.-11.3.                  Frühjahrsferien

18. 03.  >>                Gesunder Start ins K13 – Abitur: „Abi-Häppchen helfen!“

19. 03. >>                 Tag der offenen Türen am CSG

03. - 08. 04. >>         3. Skikurs ( Pfunds/ Österreich,  7b)

****************************************************************

09. 07. 2011 >> XL-CSG-Abiturfeiern mit Jubiläum: Abiturjahrgänge 2001 – 1991 – 1981 – 1971 – 1961 – 1951 – 1941 (Schulgelände ab 16 Uhr) – Kontakt: Schulsekretariat, Frau Krum unter krum@csg-in.de ; Veranstalter: CSG-Freundeskreis

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Jahres-Terminliste aus dem Direktorat!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 03/2011 ist für den 09.02.2011 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!