Ingolstädter Scheiner-Schüler fahren zum FC Bayern

Kinderdorf Marienstein bekommt vom DK den Preis für die vielfältigsten Themen

Von Verena Doye

Ingolstadt (DK) Manchmal ist der nächste Tag peinlich - für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klasse 9a des Christoph-Scheiner-Gymnasiums Ingolstadt sind die nächsten Tage ganz bestimmt nicht peinlich, vor allem der 15. September nicht. Am kommenden Samstag fahren die Gymnasiasten nämlich auf Einladung von Audi nach München in die Allianz-Arena zum Bundesligaspiel FC Bayern gegen FC Schalke 04. Das haben sie sich redlich verdient: Mit ihrem gut recherchierten Artikel über die Alkoholexzesse eines Gymnasiasten haben sie im zweiten Halbjahr des KLASSE!-Projektes den von Audi ausgelobten Preis bekommen.

Die Jury, bestehend aus Silke Weiß-Aziz von Audi, Vicky Baum (16) von der DK-Jugendredaktion und den beiden Redakteurinnen Anne Laurenti und Verena Doye, fand, dass dieser Artikel sehr mutig war, weil die Schüler praktisch über einen Kollegen sehr offen geschrieben haben, und weil der Bericht viele Facetten des Themas Alkoholkonsum bei Jugendlichen beleuchtet hat.

Die Wahl der Preisträger war im zweiten Schulhalbjahr noch schwieriger als im ersten. Einig waren sich die Juroren, dass fast alle Interviews sehr gelungen waren: sei es mit dem Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler, dem Audi-Personalvorstand Werner Widuckel oder dem Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann. Da ein Interview aber fast die einfachste Artikelform ist, bekamen die Scheiner-Gymnasiasten mit ihrer Reportage den Zuschlag. Die hatten allerdings gegen Konkurrenz aus dem eigenen Lager zu kämpfen: Die Scheiner-Schüler der Klasse 8d, die die Bayern-Spieler Sebastian Schweinsteiger und Lukas Podolski interviewt hatten, waren ebenfalls preisverdächtig. Gut gefallen hat der Jury auch die Reportage der Klasse 9d des KatharinenGymnasiums Ingolstadt über das Drogenseminar bei Audi.

Auch der DONAUKURIER vergibt einen Preis und zwar diesmal nicht für den Zweitplatzierten sondern für die Schule, die die vielfältigsten Themen bearbeitet hat. Und das war im zweiten Schulhalbjahr das Eichstätter Kinderdorf Marienstein. Die Schüler berichteten zum Beispiel über einen Auto-Designer, über ihre Schülerfirma „Pralinis GmbH”, über eine Exkursion in ein Jugendgefängnis und machten ein Interview mit dem Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann. Der DK spendiert den Schülern ein Klassenfest. Organisieren müssen sie ihre Feier allerdings selbst.

Auch in der nächsten KLASSE!-Runde gibt es wieder Preise. Auf den Norisring oder in die Allianz-Arena zu fahren oder auf Kosten des DK zu feiern, müsste Anreiz genug sein, einen richtig guten Artikel zu schreiben.