Individuelle Lernzeitverkürzung

Innerhalb des neunjährigen Gymnasiums besteht die Möglichkeit, nach pädagogischer Begleitung in den Jahrgangsstufen 9 und 10, die Jahrgangsstufe 11 auszulassen und das Abitur bereits nach acht Jahren abzulegen.

Das Angebot dieser „Individuellen Lernzeitverkürzung“ (ILV) richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die eine Verkürzung der Lernzeit beabsichtigen oder in Jahrgangstufe 11 ein Auslandsschuljahr planen und sich frühzeitig auf den Wiedereinstieg in das bayerische Gymnasium vorbereiten möchten. Im ersten Jahrgang ist dabei zu beachten, dass kein über der aktuellen Jahrgangsstufe 8 liegender Jahrgang im G9 existiert, so dass für diese SchülerInnen eine Sonderregelung gefunden werden muss. In unserem Fall wird ein „Überspringen“ mit einem Schulwechsel ans Katharinen-Gymnasium, das eine Oberstufe anbieten wird, einhergehen müssen. Wird nach dem Besuch der Jahrgangsstufe 10 allerdings ein Auslandsjahr eingelegt, so kann danach mit den bisherigen MitschülerInnen in die Jahrgangsstufe 12 am CSG übergegangen werden.

Im Rahmen der ILV werden die Schülerinnen und Schüler in eigenen Kursen, die sie in den Jahrgangsstufen 9 und 10 insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache zusätzlich zum regulären Unterricht besuchen, auf das Auslassen der Jahrgangsstufe 11 vorbereitet. Darüber hinaus werden ihnen Mentoren als persönliche Begleiter und Ansprechpartner an die Seite gestellt. Die zusätzlichen Präsenzzeiten, die für die Schülerinnen und Schüler mit dem Besuch des Begleitangebots verbunden sind, bewegen sich mit zwei Schulstunden pro Woche in einem angemessenen Rahmen.

Um sich mit den Details des Programms vertraut zu machen, möchten wir Sie / euch auf die Homepage des CSG und den Punkt Bildungsangebot ILV verweisen.

Bei Fragen dürfen Sie sich / dürft ihr euch gern an die Koordinatorin der ILV per Elternportal oder biendl@csg-in.de wenden und auch bis zum 31.1.2021 eine formlose Nachricht senden, wenn Ihr Kind berücksichtigt werden soll.